Freitag, 18. Juli 2014

Filmtipp: Der wundersame Katzenfisch

Mexikanischer Film der wundersame Katzenfisch
Mexikanische Filmkomödie "Der wundersame Katzenfisch"
(Fotoquelle: Arsenal Filmverleih GmbH)

Preisgekrönte mexikanische Tragikomödie


Am 10. Juli 2014 feierte der preisgekrönte mexikanische Film "Der wundersame Katzenfisch" (Los insolitos peces gato) in den deutschsprachigen Kinos seine Premiere. Die Filmkomödie hat bereits an mehreren Festivals für Aufsehen gesorgt und gewann unter anderem am Filmfestival von Mar del Plata und demjenigen von Baja den Preis als bester iberoamerikanischer Film, am schweizerischen Filmfestival von Locarno den Preis der Jugendjury und am Toronto International Film Festival die Auszeichnung als "International Critics’ Award Discovery".
 

Mittwoch, 16. Juli 2014

Ursprung und Geschichte von Tequila

Zentrum der Ortschaft Tequila
Das Städtchen Tequila, Ursprung und Zentrum der Tequila-Produktion in Mexiko

Reise von Mexiko City nach Tequila


Februar 2014. Morgens früh in Guadalajara, Mexiko. Die Luft ist frisch und kühl. Die Sonne scheint. Der Himmel klar. Gestern Nacht habe ich einen Billigflieger aus der hektischen Metropole Mexico City genommen. Guadalajara liegt etwa 600 km entfernt im Mexikanischen Bundesstaat Jalisco. Die Strassen erwachen langsam zum Leben. Ich nehme den Bus zur 60 km entfernten Tequila Stadt. In der Ferne markiert der 220’000 alte Vulkan Tequila das Ziel der Reise. Die staubige Bundesstrasse säumen die ersten Agavenfelder und kleinen Ortschaften.
 
Tequila Pueblo Mágico ist eine charmante Mexikanische Kleinstadt mit 29’000 Einwohnern. Entlang der Hauptstrasse Sixto Gorjón, auf dem Weg zum Plaza Principal an der Kirche Santiago Apostol, nimmt mich die friedliche Schönheit und sympathische Atmosphäre ein. Kleine Hotels, Eisdielen, Restaurants, Läden und natürlich - ganz viele Tequila Geschäfte und Probierstände. Die Ruta del Tequila führt Besucher durch die Stadt zu Museen, Destillerien und Sehenswürdigkeiten.

Freitag, 13. Juni 2014

Mexiko an der Fussball-WM in Brasilien

Mexiko an der Fussball-WM in Brasilien
Die mexikanische Nationalmannschaft an der
Fussball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien
(Bildquelle concacaf.com)



Mexikanische Nationalmannschaft

        
Endlich ist es losgegangen mit der Fussball-Weltmeisterschaft in Brasilien. Das Gastgeberland Brasilien hat schon vorgelegt mit einem 3:1 Sieg im Startspiel gegen Kroatien. In der gleichen Gruppe A sind zudem noch Kamerun und Mexiko vertreten, welche sich am 13. Juni im Estádio das Dunas in Natal messen werden. Am 17. Juni muss sich Mexiko dann gegen den Favoriten des WM-Turniers, gegen Brasilien beweisen. In den bisherigen 38 Begegnungen der beiden Nationalmannschaften, hat Brasilien mit 22 Siegen klar einen Vorteil gegenüber den 10 Siegen von Mexiko, bei nur 6 Unentschieden. Am 23. Juni trifft Mexiko noch auf Kroatien und es wird sich zeigen wer in die nächste Runde vorrücken darf. Bei den letzten fünf Weltmeisterschaften konnte El Tri, wie die Nationalmannschaft liebevoll genannt wird, die Achtelfinals jeweils erreichen, scheiterte danach jedoch immer an der Qualifikation für den Viertelfinal.

Die Vorzeichen für die Mexikaner waren eigentlich denkbar schlecht. In der Weltgruppe Confederation of North, Central American and Caribbean Association Football (CONCACAF), mit solch kleinen Fussballnationen wie El Salvador, Honduras, Kuba und Panama, schaffte das Team die direkte WM-Qualifikation nicht. Erst nach dem vierten Trainerwechsel, im Barrage-Spiel gegen die Herausforderer Neuseeland aus der Ozeanien-Gruppe konnte sich Mexiko die Teilnahme an der WM in Brasilien sichern. Nun ist Miguel Herrera der Coach, welcher mit dem Fussballclub América aus der Hauptstadt Mexiko-Stadt grosse Erfolge feiern konnte. Nun hofft die ganze Nation, er könne das Team erfolgreich einstellen für die bevorstehenden Aufgaben.

Donnerstag, 17. April 2014

Interessante Fakten

Fakten über Mexiko
Mexico lindo y querido - Fakten und Kuriositäten über Mexiko.

Wussten Sie...

... dass Mexiko geographisch in Nordamerika liegt, zusammen mit Kanada und den USA?

... dass Mexiko den weltweit höchsten Coca Cola Konsum aufweist, noch vor den USA?

... dass Mexiko das fettleibigste Land der Welt ist?

... dass schon die Azteken und Mayas ein kakaohaltiges Getränk mit dem Namen "xocólatl" tranken und die Kakaobohnen als Zahlungsmittel gebraucht wurden?

Samstag, 15. März 2014

Rundreise Yucatan

Yucatán Rundreise
Die Maya-Ruinen von Uxmal ist eines der vielen
Highlights auf einer Rundreise in Yucatán.

Reise-Highlights auf der Halbinsel Yucatán


Einer der Höhepunkte auf einer Rundreise auf der Halbinsel Yucatán sind die imposanten Ruinenstätten der geheimnisvollen Maya-Kultur. Uxmal besticht durch die Pyramide des Wahrsagers und den eindrücklichen Gouverneurspalast. In Chichén Itzá kann man die Kukulkan-Pyramide sowie das historische Ballspielfeld "Juego de Pelota" bewundern. Hoch über der Karibik liegt die Maya-Stätte von Tulum. Coba wurde zwischen zwei Lagunen errichtet und die verschiedenen Tempelanlagen sind durch befestigte Strassen verbunden. In Coba steht auch die mit 42 Metern höchste Pyramide Yucatáns: Nohoch Mul.

Die Laguna der Sieben Farben liegt bei Bacalar, welches kürzlich vom mexikanischen Tourismusamt das Prädikat "Pueblo Mágico" erhalten hat.

Izamal, die Stadt der Drei Kulturen, wo man den weitläufigen Franziskaner-Konvent, sowie eine Kunsthandwerkgalerie mit eindrücklichen Werken von verschiedenen mexikanischen Künstlern besuchen kann. Mit der Pferdekutsche lässt sich das historische Zentrum am besten erkunden.

Mittwoch, 26. Februar 2014

Reisebericht Mexiko

Reisebericht Mexiko
Reisebericht und Eindrücke einer Reise von Mexiko-Stadt
ins südliche Mexiko

Mexiko voller Überraschungen


Sechs Monate sollte es durch Südamerika gehen, Rucksackurlaub. Damit wir uns alleine durchschlagen konnten und von der Auslandsreise auch profitieren würden, wollten wir mit einem Sprachkurs in Antigua in Guatemala, bekannt für seine Sprachkurse, anfangen. Den günstigsten Flug, den wir finden konnten, ging nach Mexiko City. Na, auf nach Mexiko und mit öffentlichen Bussen übers Land nach Guatemala – Abenteuer pur! Ohne nur ein Wort spanisch zu sprechen, ohne jeglichen Reiseführer oder jegliche Vorkenntnisse von Land und Leute, ohne schon mal vorher ein lateinamerikanisches Land bereist zu haben, zogen wir los.

Das einzige was wir im Voraus gebucht hatten, war ein Hotelzimmer für die erste Nacht in Mexiko-Stadt. Wir waren vom Jetlag und dem langen Flug k. o. und überfordert mit dem vielen Verkehr. Am nächsten Tag wollten wir einfach nur raus aus der versmogten, wenn auch sicherlich interessanten Metropole.